Zucker verblödet, er macht unkonzentriert und verwirrt

Zucker hat bei vielen Menschen verheerende Wirkungen auf Körper und Geist. Sie können sich schlechter konzentrieren und werden öfter krank.

Bis zum Jahr 1997 war ich sehr oft krank. Ich hatte alle paar Wochen eine Erkältung und 3 bis 4 Grippen pro Jahr.

Meinem WG-Mitbewohner fiel auf, dass ich enorme Mengen an Süßigkeiten und Süßgetränken zu mir nahm. Er schlug mir vor, doch eine Weile weniger Lebensmittel mit Zucker zu essen und stattdessen Obst und Gemüse.

Ich dachte, das zu probieren wird wohl nicht schaden. Zu meiner Überraschung dauerte meine damalige Erkältung nicht mehr 2 Wochen, sondern war nach 3 Tagen ausgestanden.

Das Ergebnis gefiel mir, und so reduzierte ich generell meinen Konsum von Fleisch und Zucker. Seit 1998 habe ich nach meiner Erinnerung eine einzige Grippe gehabt, im Frühjahr 2007. (Stand: Oktober 2016)

Außerdem fühlte ich mich weniger unklar im Kopf. Was im Controlling hilfreich ist.

Mangel an Konzentration

Seit 2009 bin ich nebenberuflich als Wirtschaftsdozent unterwegs. Dabei ist mir oft eine Parallele aufgefallen.

Kursteilnehmer, die viel zuckerhaltige Substanzen zu sich nahmen, fest oder flüssig, waren tendenziell weniger konzentriert als die anderen.

Besonders krass fiel mir dies auf bei einer Teilnehmerin mit 2 Jumboflaschen Süßgetränken und einer pausenlosen Aufnahme von Gummibärchen und Ähnlichem.

Auch in der zweiten Woche erfasste sie noch fast alle Buchungen falsch herum. Sie machte auch grundlegendste Fehler nicht nur dreimal, was völlig normal ist, sondern fünfzigmal, trotz permanenter Wiederholungen genau dieser Themen.

Diese Dame war nicht dumm, im Gegenteil. Sie hatte auch eine sympathische Persönlichkeit. Aber sie konnte sich nicht im Mindesten konzentrieren und sehr einfache Anweisungen nicht umsetzen.

Ich vermute, das ist kein Zufall. Ich glaube, es gibt eine Verbindung zu den großen Zuckermengen, die sie aufnimmt.

Später in einem Kurs mit 16 Teilnehmern. Alle kommen gut mit, bis auf den Herrn mit mehreren Schokoladentafeln auf dem Tisch, die im Laufe des Tages vom Tisch in seinen Körper wandern.

Auch dieser Herr ist keineswegs unintelligent. Er arbeitet nur nervös und etwas hektisch. Dabei gerät ihm vieles durcheinander.

Körperliche Auswirkungen

Mich selbst macht Zucker rammdösig in der Birne, müde, schwach und übel gelaunt. Die 5 Minuten beim Verzehr von Schokolade sind eine reine Freude, aber danach kommt eine Woche unangenehmer Folgeerscheinungen.

In meiner Jugend war ich süchtig nach Zucker und habe deutlich weniger auf die Reihe gekriegt als in späteren Epochen mit weniger Zucker.

Nun bin ich selbst weder Biologe noch Mediziner. Aber immer mehr Wissenschaftler warnen vor den negativen Folgen von Zucker. Zucker soll die Knochen schädigen, das Immunsystem schwächen und die Konzentration unterminieren.

Süßstoff soll noch üblere Folgen haben.

Grundlegende physiologische Problematik kurzkettiger Zucker

Zucker wird vor allem im Gehirn verbraucht.

Bei der Art Ernährung, an die der menschliche Organismus sich biologisch angepasst hat, werden Nahrungsmittel im Ganzen aufgenommen und dann im Stoffwechselprozess zerlegt.

Ziemlich weit hinten im Prozess kommen u.a. Glucose-Moleküle heraus.

Wenn Glucose im Gehirn eintrifft, geht der Körper davon aus, dass vorher eine ganze Reihe anderer Nährstoffe mit aufgenommen wurden.

Die Zufuhr von größeren Mengen kurzkettiger Zucker war beschränkt auf kleine Gruppen in kleinen Regionen, in denen Pflanzen mit einem sehr hohen Zuckergehalt angebaut wurden.

Kurzkettige Zucker ohne andere Nährstoffe verwirren den Körper.

Und was stattdessen?

Ich will auf den Geschmack von Süß in meinem Leben nicht verzichten. Manchmal will ich auch richtig doll süß und nicht nur dass, was Obst und Früchte zu bieten haben.

Was nehme ich dann?

Ich finde, Reismalz und Gerstenmalz sind gute Alternativen. Die sind ziemlich süß, aber die Zucker darin sind langkettig und verwirren den Stoffwechsel weniger.

Ein paar Meinungen und Anregungen zum Thema:

Verschiedene Wirkungen verschiedener Zucker:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zucker.html

Zucker als legale Droge
http://news.doccheck.com/de/26472/zucker-die-letzte-legale-droge/

Zucker auch in kleinen Dosen schädlich
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-16531-2013-08-14.html

WHO-Empfehlung im Magazin FOCUS
http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/tid-28010/gefaehrliches-essen-die-ganze-wahrheit-ueber-zucker_aid_854394.html

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.